Gedenken Günter Heynicke

Kamerad Günter Heynicke ist am 3. August 2021 plötzlich und unerwartet verstorben. Er konnte am Samstag zuvor noch mit seiner Frau, den Kindern und Enkeln die Diamantene Hochzeit feiern. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt davon ausgehen, dass schon Stunden danach das Leben von Günter zu Ende sein würde.

Günter Heynicke kam als junger Soldat von der Gebirgsartillerie in das damals zuvor frisch aufgestellte Feldartilleriebataillon nach Philippsburg. Hier hat er sich sehr schnell eingelebt. Er wurde auf mehreren Dienstposten eingesetzt. Dabei hat er sich die Achtung seiner Vorgesetzten und auch unterstellten Soldaten erworben. Über mehrere Jahre war Günter Heynicke Batteriefeldwebel der 3. Batterie. Er zeichnete sich auch hier durch Können und Umsicht aus. Seine auch in schwierigen Lagen sachliche Vorgehens- und Auftretensweise beeindruckten immer wieder.

In letzter Verwendung war Günter Heynicke im Dienstgrad als Stabsfeldwebel  der Kasernenfeldwebel der Salm-Kaserne.

Bei den Mitbürgern Philippsburgs war Güner Heynicke weithin bekannt und mit seiner Familie in der Bevölkerung fest integriert.

Wir werden Stabsfeldwebel Heynicke ein ehrendes Gedenken bewahren.

nach oben