Lied der Artillerie

1. Was rauscht dort aus der Ferne heran?
Was sind das für Kolonnen?
Das können nur Artilleristen sein,
die im Schutze St. Barbaras kommen.

Donnern Motoren,
von ihren stählernen Haubitzen,
senden die Rohre
ihren vernichtenden Blitz.

2. Und ist dann draußen die Stellung erreicht,
erzittert die Luft im Knalle.
Die schweren Geschosse sind für uns leicht,
denn hier stehen wir einer für alle.

Donnern Motoren,
von ihren stählernen Haubitzen,
senden die Rohre
ihren vernichtenden Blitz.

3. Es hat die preußische Artillerie
der alte Fritz erschaffen.
Seit diesem Tage nennt man sie
die Krone aller Waffen.

Donnern Motoren,
von ihren stählernen Haubitzen,
senden die Rohre
ihren vernichtenden Blitz.

 

4. Jawoll, wir sind von der Artillerie,
der Krone aller Waffen.
Wir wanken und wir weichen nie!!!
wollen stets für den Frieden nur schaffen.

Donnern Motoren,
von ihren stählernen Haubitzen,
senden die Rohre
ihren vernichtenden Blitz.

 

Das Lied zum Ausdrucken in PDF-Format

 

 

nach oben