Die Vorstände haben im Rahmen einer Nahexkursion um Philippsburg das Bunkermuseum Dettenheim im Ortsteil Rußheim besucht. Begleitet wurden sie von ihren Frauen, die am historischen Schauplatz ebenfalls sehr interessiert waren und sich vielfach an ihre Kindheit erinnern konnten.

Der Bunker in Rußheim ist ein Sanitätsbunker, er trug die Bezeichnung Regelbau 32. Die Bunker sind sehr selten, sie wurden als Sanitätsbunker eingerichtet. In Baden-Württemberg ist dieser Bunker der einzige für Besuche zugängliche Schutzraum dieser Art.

Im Bunker befinden sich 8 Schutzräume, in denen Exponate aller Art (Bücher, Dienstanweisungen, Uniformen, Waffen, persönliche Ausrüstungsgegenstände der Soldaten etc.) aus der Zeit des Krieges und davor ausgestellt werden. Beeindruckend ist die noch vorhandene Sanitätsausstattung mit Operationsbesteck.

Der Regelbunker 32 war Teil des Westwalls und gehört somit zum “Kulturdenkmal Westwall”. Seine Erhaltung liegt aus wissenschaftlichen und historischen Gründen im “Öffentlichen Interesse”. Ein Besuch, wenn er auch den einen oder anderen sehr nachdenklich stimmt, lohnt sich.

Für die Führung im Bunker danken wir dem Ehepaar Blöd.

Der Besuch mit anschließendem Beisammensein wurde mit einigen Bilde vom Kameraden Siegfried Egerer festgehalten.

Zur Bilderstrecke

Bunkerbesuch der Vorstände in Rußheim